Freundinnen müsste man sein...

Ich habe den Sonntag verpasst. Ich habe wirklich den Sonntag verpasst! Und wenigstens eine wird gaaaanz böse sein mit mir, dreht sich doch ihre Woche immer um den Sonntag und meinen Blog. Und meine Ausrede? Ich habe keine. Nicht mal das. Einfach aus dem Kalender gefallen, der Sonntag. Unglaublich.

Und heute? Lasst uns mal annehmen, heute ist Sonntag. Dann könnte ich jetzt wieder schreiben. Puh, gerettet. Aber worüber? Z.B. wie es sich anfühlt, noch 32 zu sein, während meine beste Freundin schon in den Zenit der 33 eingetreten ist. Nämlich heute.

Diese Zahl kann man von vorne wie von hinten lesen. Ich glaube, das nennt man Anagram. Von vorne wie von hinten A-N-N-A. Und Max Herre lässt seine Locken für uns kreisen.


Julchen, Sonnenschein soll es von den Dächern regnen und Regenbogen sollen ihre Haken schlagen auf deinen Wegen. Schmetterlinge flattern wo du gehst und stehst und Blumen sollen blühen, wo du gehst.

Und weil mir für alles andere die Worte fehlen, heute ausnahmsweise, bediene ich mich an einem alten Kindergedicht, aus den Tagen, noch ehe wir unsere Zahnspangen trugen – kannst du dich erinnern?

 

Freunde sind wichtig zum Sandburgen bauen

Freunde sind wichtig wenn andere dich hauen

Freunde sind wichtig zum Schneckenhaus suchen

Freunde sind wichtig zum Essen von Kuchen.

Vormittags, abends, im Freien, im Zimmer…

Wann Freunde wichtig sind?

Eigentlich immer.

 

Alles Gute zum Geburtstag, my Pimpi!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    u=36177 (Samstag, 04 Mai 2013 19:00)

    This is an excellent post! Thanks for sharing with us!